Verein der kleingartenfreunde "am Pumpenhaus"

e.V. Ketzin

Vorsitzende: Gfdn. Iris Fröhlich  Tel.: 0331 - 60 09 48 6,  0162 - 91 24 03 6

Der Verein gründete sich 1977 auf dem ehemaligen Gelände des "Heimattierpark Ketzin" an der Feldstraße.

Auf dem 10.000 m² großen Gelände sollte eine Gemeinschaftszuchtanlage mit 15 Mitgliedern entstehen, die das Gelände parzellierten und in den Parzellen wurde überwiegend Futter angebaut.

Wasser und Strom gab's vom Nachbarn.


Nach und nach wurden die ersten Gemeinschaftseinrichtungen erbaut. Die Parzellen entwickelten sich im Laufe der Zeit zu Gärten.

Auf diesen dann Kaninchen, Hühner, Enten und Gänse sowie Vögel zusätzlich gehalten wurden.

Ein eigener Brunnen wurde gebohrt und jeder Garten bekam jetzt Wasser- und Stromanschluss.

Nach der Wende kamen immer mehr Berliner, die einen Garten haben wollten und so wurden weitere Freiflächen parzelliert.

Die 20 Kleingärten sind unterschiedlich groß und haben seit Mitte der 90ziger Jahre zum Brunnenwasser auch Stadtwasser bekommen.