KLEINGARTENVEREIN

"AM RITTERFELD" E.V. NAUEN


Vorsitzender:

 

 

 

Gfdn. Angelika Wege 
Tel.: 03321/ 455944
Handy: 0162/1932659
E-Mail: angie69@online.de
   http://www.kleingartenverein-am-ritterfeld.de/
Gründungsdatum:  1979
Anzahl der Parzellen: 75
Durchschnittliche Größe der Gärten: 393 m³
   
   

Sie finden uns am Ende der Straße "Am Ritterfeld" auf der linken Seite hinter der Marx-Engels-Straße.

Unsere  Kleingartensparte liegt am südlichen Stadtrand zwischen der "B5" Ortsumgehung und der "B273"

Die Fläche von 30276 qm wurde auf 75 Parzellen aufgeteilt (zwei Parzellen wurden dann nochmals geteilt), somit bewirtschaftet ein Kleingärtner ca. 393 qm.


1328: Das Ritter-Feld und das Bauern-Feld sind nur Feldmarken der Stadt Nauen.

1479: Wegen Unstimmigkeiten werden die Grenzen zwischen der Stadt Nauen und derer von Bredow und           Kahlenberg durch  den Kurfürst Markgrafen Albrechts für rechtens erklärt.

1948: Auf Befehl des sowjetischen Stadtkommandanten wurden diese beiden Flurstücke zu Lehrerland erklärt um deren Versorgung mit Lebensmitteln aufzubessern.

1949: Nach Gründung der DDR verwalten städtische Ämter wie z.B. die kommunale Wohnungsverwaltung (KWV) das Flurstück.

1979: Am 25. Januar 1979 fand in der HO Gaststätte "Freundschaft" in Nauen (jetzige Gaststätte "Am Ritterfeld) die Gründungsversammlung der Kleingartensparte "Am Ritterfeld" statt.

1980: Vertrag über die landwirtschaftliche Nutzung von Bodenflächen zwischen der Stadt Nauen und dem Kreisverband der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter (VKSK)

1990: Die Vereinigung Sparte der Kleingärtner "Am Ritterfeld" e.V. wurde unter der Nr. 59 des Vereinigungsregisters des Kreisgerichtes Nauen eingetragen und ist somit rechtsfähig.